Cboe Canada: ZEFI $1.67 -0.01
| FRA: Y6B €1.28 0.23
Cboe Canada: ZEFI $1.67 -0.01
| FRA: Y6B €1.28 0.23

CEO Letter June 2024

Zefiro Methane Corp.: Brief des CEO

Verfasst von Talal Debs, PHD

Datum: Freitag, 14. Juni 2024

Liebe Freunde und Unterstützer von Zefiro,

mit dem Eintritt von Zefiro in seinen dritten Kalendermonat an den öffentlichen Märkten schlagen wir ein neues, spannendes Kapitel auf. Unser Wachstum als Umweltdienstleistungsunternehmen in den Vereinigten Staaten zeugt von der Vision, die ich von Anfang an hatte und die nunmehr zur Realität wird.

CEO - Talal Debs

Zefiro setzt auf die aufstrebenden globalen CO₂-Märkte und bietet eine skalierbare, nachhaltige Lösung für die Bewältigung der US-amerikanischen Methan-Emissionskrise. Momentan sind wir stolz darauf, dass wir der einzige „voll integrierte“ Akteur im Land sind – eine Position, die wir durch Partnerschaften mit Interessengruppen sowohl des privaten als auch des öffentlichen Sektors weiter stärken wollen. Zu diesen Interessengruppen zählen Regierungsstellen, Grundeigentümer, Rohstoffhandelshäuser und Innovatoren hochmoderner Technologien, die die Kompetenzen von Zefiro erweitern.

Für jene, die mit der Hintergrundgeschichte des Unternehmens nicht vertraut sind, möchte ich kurz erläutern, wie das Konzept von Zefiro zustande gekommen ist …

Im Jahr 2008 war ich in Manhattan, um zusammen mit Catherine Flax, die jetzt Mitglied des Board of Directors von Zefiro ist, und Tina Reine, die jetzt Chief Commercial Officer von Zefiro ist, den Carbon Trading Desk aufzubauen - das Emissionshandelsgeschäft von J.P. Morgan, das derzeit zu den volumenmäßig größten Emissionshändlern der Welt gehört.

Zusammen leisteten wir Pionierarbeit in einem der ersten wichtigen Programme des Bankensektors für Unternehmen und Institutionen, die ihre Umweltbelastung durch den innovativen Ansatz der „CO₂-Kompensation“ reduzieren wollten. Für jede Tonne CO₂-Emissionen, für die eine Rechtsperson verantwortlich war, konnte diese eine Emissionsgutschrift für die Beseitigung oder Entfernung derselben Menge an CO₂ durch Wiederaufforstung, CO₂-Abscheidung oder eine vergleichbare Methode erwerben.

Zu diesem Zeitpunkt wurde dieser Ansatz nicht in gleichem Maße wie heute favorisiert. Meiner Ansicht nach lag dies teilweise daran, dass die Umweltsituation nicht als katastrophal eingestuft wurde, und teilweise daran, dass es noch nicht möglich war, Emissionszertifikate in einer sinnvollen Größenordnung aus solchen Umweltsanierungsprojekten zu generieren, die beim amerikanischen Publikum auf Resonanz stießen. Obwohl zahlreiche Projekte einen kreativen Umgang mit Treibhausgasemissionen anboten, waren diese normalerweise außerhalb des amerikanischen Kontinents angesiedelt. Da ein signifikanter Prozentsatz der weltweiten Emissionen hier auf dem amerikanischen Kontinent entsteht, war es sinnvoll, unsere Bemühungen lokal zu konzentrieren.

Dies wurde zu meiner These für Zefiro und führte zur Gründung des Unternehmens. Als die Vereinigten Staaten begannen, die COVID-19-Pandemie hinter sich zu lassen, kamen langsam andere ungelöste und vernachlässigte Probleme wieder zum Vorschein, die das Leben der Amerikaner und ihrer Familien beeinträchtigten. Zu diesen gehörte die Orphan-Methankrise. Obwohl längst bekannt war, dass es in den Vereinigten Staaten viele Öl- und Gasbohrlöcher gab, deren Eigentümer nicht bekannt waren (sodass sie als „orphaned“ [verwaist] oder „abandoned“ [aufgegeben] eingestuft wurden), wurde erst in jüngster Zeit das schiere Ausmaß des Problems deutlich: Es gibt buchstäblich Millionen dieser Bohrlöcher, und mit den neuen Nachweismöglichkeiten wird deutlich, dass sie eine bedeutende Quelle für giftige Methanemissionen darstellen.

Warum gerade Methan? Im Vergleich mit Kohlendioxid ist Methan bis zu 84-mal stärker, was ihm die Fähigkeit verleiht, die Luftqualität schwerwiegend zu beeinträchtigen. Die letzten Schätzungen ab 2020 deuten darauf hin, dass es Millionen von potenziellen Orphan-Methanquellen in den 26 US-Bundesstaaten in Form von stillgelegten Bohrlöchern gibt. Dies entspricht mehr als eine halbe Milliarde Tonnen CO₂-Äquivalent im Hinblick auf zu reduzierende Emissionen dar. Deshalb wies die US-Bundesregierung den Bundesstaaten im Jahr 2022 eine Summe von 4,7 Milliarden USD zu, um den Bundesstaaten zu helfen, verwaiste Bohrlöcher dauerhaft zu verschließen.

Dadurch entstand für Zefiro ein perfekter Schnittpunkt von Angebot und Nachfrage. Auf den CO₂-Märkten besteht eine anhaltende Nachfrage nach transparenten und verifizierbaren CO₂-Zertifikaten, die aus US-Projekten stammen. Inzwischen nimmt der Grad an Fachkenntnis beim Verständnis und der Quantifizierung der Orphan-Methankrise im Bereich Umweltdienstleistungen zusehends zu. Aus dieser Konvergenz entstand eine Methodik der Emissionszertifikate, in deren Rahmen Gutschriften direkt aus der Bohrlochsanierung stammen und auf dem „CO₂-Äquivalent“, also den Tonnen von Emissionen basieren, die in unmittelbarer Folge der Sanierungsmaßnahmen nicht in die Atmosphäre gelangen.

Dies ist eine ideale Ausgangsposition für das Geschäftsmodell von Zefiro, welches durch zwei primäre Kanäle Umsatz erwirtschaftet:

  • Umweltsanierungsarbeiten (sowohl öffentlich als auch privat finanziert), einschließlich Überwachung und Messung der Methanemissionen
  • Erstellung von Zertifikaten für die CO₂-Märkte

Unser Geschäft und unser Geschäftsmodell wachsen rasch. Hier sind einige der bemerkenswerten jüngsten Geschäftserfolge von Zefiro, von denen viele stattfanden, bevor das Unternehmen im April an die Börse ging...

Im Mai veröffentlichte Zefiro zudem seinen allerersten Ergebnisbericht als börsennotiertes Unternehmen. Nachdem das Unternehmen noch vor zwei Jahren keine wesentlichen Umsätze vorzuweisen hatte, verzeichnete Zefiro im ersten Quartal 2024 Rekordumsätze von 8,5 Millionen USD, eine Bruttogewinnspanne von 31 % und ein EBITDA von 407.000 USD.

Angesichts der bemerkenswerten Performance des Unternehmens in diesem frühen Stadium habe ich vor kurzem meinen Eigenkapitalanteil an Zefiro durch die Ausübung von mehr als 637.000 Warrants erweitert (siehe Pressemitteilung vom 3. Juni 2024). Damit beläuft sich der gemeinsame Beteiligungsanteil der "Sponsorengruppe" von Zefiro, die aus den Gründungspartnern besteht, auf rund 30,2 %. Damit will ich sagen, dass wir sehr stark in Zefiro involviert sind und sehr viel zu verlieren haben – nicht nur mit unserem vollen Engagement in Bezug auf unsere persönliche Einbindung in die Geschäftstätigkeit des Unternehmens, sondern auch mit unserem finanziellen Einsatz, wobei wir unser eigenes Kapital einbringen, um das langfristige Wachstum von Zefiro voranzutreiben. Wir haben uns an jeder einzelnen Finanzierungsrunde beteiligt und sogar auf dem freien Markt ZEFI-Aktien gekauft. Wenn ich also sage, dass das Managementteam und die Insider von Zefiro in das Unternehmen „investiert“ sind, dann meine ich das ernst!

Eine Anmerkung zum Schluss: Was mich am meisten inspiriert, ist, dass dies alles erst der Anfang ist. Es ist der Anfang eines vielversprechenden Unternehmens mit nahezu grenzenlosem Potenzial, der Anfang eines neuen Standards auf den CO₂-Märkten – einem Bereich, in den ich schon von Anfang an involviert bin – und der Anfang eines besseren Amerikas mit saubererer Luft, saubereren Böden und saubererem Wasser für unsere Kinder, Enkel und Urenkel. Ich bin unglaublich dankbar für die Unterstützung durch das umfassende Netzwerk von Zefiro aus Familienangehörigen, Freunden, Investoren und Partnern … und ich hoffe, dass ich Sie auf unserem weiteren Weg hin zu beispielloser Wertschöpfung für alle Beteiligten weiterhin mit Stolz erfüllen werde!

Mit herzlichen Grüßen,

Talal A. Debs

Talal A. Debs PhD
Gründer und Chief Executive Officer
Zefiro Methane Corp.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemeldung enthält „zukunftsgerichtete Informationen“ im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen sind oft, aber nicht immer, an der Verwendung von Wörtern wie „bestrebt“, „glaubt“, „plant“, „erwartet“, „beabsichtigt“, „schätzt“, „antizipiert“ und an Aussagen, wonach ein Ereignis oder ein Ergebnis eintreten oder erreicht werden „kann“, „wird“, „sollte“, „könnte“ oder „dürfte“, und anderen ähnlichen Ausdrücken erkennbar. Insbesondere enthält diese Pressemitteilung zukunftsgerichtete Informationen, einschließlich Aussagen über: die Absicht des Unternehmens, die Emissionen aus ausgedienten Öl- und Gasbohrungen zu reduzieren und Methangas zu eliminieren; die Partnerschaften des Unternehmens mit Betreibern der Branche, staatlichen Behörden und Bundesregierungen; die Erwartungen des Unternehmens in Bezug auf kontinuierliche Umsatzsteigerungen und das EBITDA-Wachstum als Ergebnis dieser Partnerschaften; die Absichten des Unternehmens, seine Präsenz in den Vereinigten Staaten auszubauen; die erwarteten Bundesmittel für die Schließung aufgelassener Bohrlöcher, Sanierungs- und Wiederherstellungsaktivitäten; die Erwartungen des Unternehmens, ein wachsendes Umweltdienstleistungsunternehmen zu werden; die Fähigkeit des Unternehmens, sowohl institutionellen als auch privaten Anlegern die Möglichkeit zu bieten, sich der aktiven Nachhaltigkeitsbewegung anzuschließen; die Fähigkeit des Unternehmens, langfristige wirtschaftliche, ökologische und soziale Renditen zu erwirtschaften; und andere Aussagen über das Geschäft des Unternehmens und die Branche, in der das Unternehmen tätig ist. Die zukunftsgerichteten Informationen spiegeln die aktuellen Erwartungen des Managements auf der Grundlage der derzeit verfügbaren Informationen wider und unterliegen einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Informationen genannten abweichen. Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass die Annahmen und Faktoren, die bei der Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen verwendet wurden, angemessen sind, sollte man sich nicht vorbehaltlos auf diese Informationen verlassen, und es kann nicht garantiert werden, dass diese Ereignisse in den angegebenen Zeiträumen oder überhaupt eintreten werden. Zu den Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich von den derzeitigen Erwartungen abweichen, gehören, sind aber nicht beschränkt auf: (i) ungünstige allgemeine Markt- und Wirtschaftsbedingungen; (ii) Änderungen und Preis- und Mengenschwankungen auf dem CO2-Markt; (iii) Änderungen des regulatorischen Umfelds und der globalen Richtlinien, die auf die Geschäftstätigkeit des Unternehmens anwendbar sind; (iv) die Unfähigkeit, alle erforderlichen aufsichtsrechtlichen Genehmigungen einzuholen; und (v) andere Faktoren, die in ihrem Prospekt vom 8. April 2024 unter der Überschrift „Risk Factors“ aufgeführt sind. Das Unternehmen ist in einem sich schnell entwickelnden Umfeld tätig, in dem sich Technologien in einem frühen Stadium der Einführung befinden. Von Zeit zu Zeit treten neue Risikofaktoren auf, und es ist dem Management des Unternehmens weder möglich, alle Risikofaktoren vorherzusagen, noch kann das Unternehmen die Auswirkungen aller Faktoren auf das Geschäft des Unternehmens oder das Ausmaß, in dem ein Faktor oder eine Kombination von Faktoren dazu führen kann, dass die tatsächlichen Ergebnisse von den in den zukunftsgerichteten Informationen enthaltenen abweichen, beurteilen. Die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung beruhen auf den Meinungen und Annahmen des Managements, die zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung als angemessen angesehen werden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Annahme, dass sich die allgemeinen geschäftlichen und wirtschaftlichen Bedingungen nicht wesentlich nachteilig verändern werden. Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass die Annahmen und Faktoren, die bei der Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung verwendet wurden, angemessen sind, sollte man sich nicht vorbehaltlos auf diese Informationen verlassen. Die in dieser Pressemeldung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen beziehen sich auf das Datum dieser Pressemeldung, und das Unternehmen lehnt ausdrücklich jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist durch geltendes Recht vorgeschrieben.

Erklärung in Bezug auf unabhängige Investor-Relations-Firmen

Bekanntmachungen in Bezug auf die von Zefiro Methane Corp. beauftragten Investor-Relations-Firmen erhalten Sie unter dem Profil des Unternehmens auf SEDAR+ (www.sedarplus.ca/).

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Latest News

View All

Subscribe

Sign up for our newsletter